16. Punktspiel

16. Punktspiel

TSV Graupa 2. – SV Saupsdorf 2 : 5 (2 : 2)

Am Ende glücklich gewonnen, aber dies Spiel hätte auch gut und gern anders ausgehen können.
Schon in der 3. Minute erzielte Grandl, nach guter Vorarbeit von Mechling und Hensel über die linke Seite, das 0:1. Dieses Tor sollte eigentlich Sicherheit geben, aber schon eine Minute später trafen die Graupaer nur den Torpfosten der Gäste. Elf Minuten später nutzten Sie einen Freistoß aus 18 Metern halb links, hoch in den Strafraum zum 1:1, wobei der Saupsdorfer Keeper etwas unglücklich dabei aussah. In der 30. Minute erzielte Düffort per Foulelfmeter die erneute Führung zum 1:2. Fast mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gastgeber den Ausgleich erzielen, wobei die Saupsdorfer Abwehr mithalf und den Ball nicht resolut klären konnte.

Nach dem Seitenwechsel war es Grandl, der sich mit einer schönen Einzelleistung über die linke Seite durchsetzt und dann aus 14 Metern den Ball zum 2:3 in die Maschen versenkte. Düffort nutzte eine Abwehrschwäche der Gastgeber zum 2:4 in der 80. Minute und Grandl setzte mit seinem dritten Tor an diesem Tage, in der 84. Spielminute den Schlusspunkt der Partie. Graupa hätte mehr aus diesem Spiel machen können, wenn sie abgeklärter und konsequenter ihre Möglichkeiten ausgenutzt hätten. Sie setzten die Saupsdorfer Abwehr gehörig unter Druck und hatten immer vor dem Tor das spielerische Übergewicht. Fraglich bleibt, warum die Saupsdorfer Abwehr zu wenig Unterstützung aus den anderen Mannschaftsteilen erhielt. Am Ende gewonnen und drei Punkte geholt, aber sehr glücklich! Das Team sollte zum ersten Heimspiel dieser Saison in Saupsdorf, vor dem heimischen Publikum, energischer und selbstbewusster auftreten und zeigen, dass sie besser Fußball spielen können und zu recht dort oben in der Tabelle stehen und um dies zu gewährleisten müssen auch Vorbereitung zu den Spielen und Training von allen ernster und konsequenter genutzt werden.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Häntzschel, J. Hesse, S. Kutzner, D. Kunath, M. Hensel, R. Reichelt, M. Schäfer, E. Mechling (ab 70. R. Müller),
D. Ehrlichmann, P. Grandl, E. Mechling (ab 63. J. Adam), P. Düffort

Comments are closed.