3. Punktspiel

3. Punktspiel

SV Saupsdorf – Hohnsteiner SV 4 : 1 (3 : 1)
In einem kämpferisch betonten Spiel, begann der SVS wie die Feuerwehr und nutzte seine erste Tormöglichkeit. Nach einem Einwurf von Düffort auf der rechten Seite zu Schlenkrich, setzte er sich bis in den Strafraum durch und schob den Ball ins lange Eck zum 1:0. Saupsdorf erarbeitete sich mehr Spielanteile, nutzte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequent aus. In der 12. Minute setzte sich Hohnstein über die linke Seite durch und konnte den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Der SVS war davon nicht beeindruckt, nein im Gegenteil, in der gleichen Minute setzte Sturm mit einen präzisen Ball auf Frenzel diesen in Szene und er schoss flach den Ball zum 2:1 ins Tor. Fünf Minuten später passte Maetze auf Schiekel vor dem Strafraum und er schob den Ball steil in den 16 Meterraum auf Frenzel und dieser schob den Ball durch die Hosenträger des Gästekeeper zum 3:1. Danach passierte nicht mehr viel in Halbzeit eins, außer dass Sturm im Saupsdorfer Kasten einen Sahnetag erwischte und einen gefährlichen Freistoß der Gäste und deren Nachschuss, zweimal glänzend parierte.
In der zweiten Hälfte begannen die Gäste etwas besser und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Saupsdorf hatte Mühe ins Spiel zurückzufinden und in der 65. Minute bediente Schäfer über links Frenzel, der den Ball eiskalt im Gästetor versenkte und den Endstand von 4:1 mit seinem dritten Tor, besiegelte. Einen Freistoß in der
85. Minute der Gäste parierte Sturm glänzend und lenkte den Ball zur Ecke. Dritter Sieg im dritten Spiel, ein Start nach Maß. Jetzt ist eine Woche Zwangspause und dann kommt der Aufsteiger Aufbau Copitz zum nächsten Heimspiel, ein Gegner den man schon in der Pokalrunde besiegte, aber trotzdem nicht zu unterschätzen ist.
Danke sagt der SVS für die Auffrischung und Vervollständigung unseres Sanitätskoffers an Marlies und Conny.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Sturm, J. Hesse, S. Prosche-Willmuth , R. Reichelt, K. Frenzel, P. Düffort, M. Schiekel (ab 65. R. Müller),
R. Schlenkrich, D. Maetze, D. Kunath, M. Hensel (ab 50. M. Schäfer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.