5. Punktspiel

5. Punktspiel Kreisliga A
Höckendorfer FV – SV Saupsdorf 4 : 2 (2 : 2)

Beim Spitzenreiter der Liga, verlor der SVS das Spiel, konnte aber trotzdem erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Das Spiel begann schon in der 7. Minute mit einer Großchance für den SVS, nach einer guten Freistoßvariante konnte jedoch der Keeper der Gastgeber den Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Schon eine Minute erzielten die Höckendorfer das 1:0 durch Trobsch, der den Ball halb links gut abschirmte und aus der Drehung den Ball im Tor der Saupsdorfer unterbringen konnte.
Der SVS ließ sich aber nicht beirren und spielte konsequent seine Linie weiter. Mit einem sehenswerten Spielzug in Minute dreißig, spielte Maetze mit Doppelpass, Erbert frei und dieser versenkte den Ball zum 1:1 im Tor. Schon zwei Minuten später konnten aber die Platzherren durch einen berechtigten Strafstoß, verwandelt von Hildebrand zum 2:1, wieder in Führung gehen. Aber schon acht Minuten später konnte Düffort mit einem Strafstoß für den SVS zum 2:2 ausgleichen. Mit diesem Unentschieden ging es in die Pause.
In Minute 47 erhöhten die Gastgeber durch Haußmann auf 3:2, diesem Treffer war aber ein klares Halten an Prosche-Willmuth vorausgegangen, welches der Schiri aber nicht abpfiff.
Saupsdorf versuchte alles um erneut zum Ausgleich zu kommen, hatte auch gute Möglichkeiten, nutzte diese aber nicht. Nach einer Ecke von links in der 85. Minute, auf den zweiten Pfosten geschlagen, konnten die Höckendorfer durch Bormann den Endstand zum 4:2 erzielen. Fazit ist der Partie, Saupsdorf hat es dem Tabellenführer schwer gemacht zu gewinnen, in einem Spiel das mit hohem Tempo gespielt wurde und Höckendorf, die bisher in vier Spielen nur drei Gegentore hinnehmen mussten, in diesem Spiel zwei Tore einschenkten und hätten mit mehr Fortune auch einen Punkt entführen können.
Nun wartet mit dem Wesenitztalern erneut ein schwerer Gegner, dem man im Heimspiel, Paroli bieten will.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Sturm, S. Prosche-Willmuth, S. Kutzner, M. Hensel (ab 46. M. Schäfer),R. Schlenkrich , J. Mihulka,
K. Frenzel, C. Erbert, P. Düffort, D. Ehrlichmann (ab 77. P. Glanze) D. Maetze,

Comments are closed.