13. Spieltag

SSV Neustadt 2. – SV Saupsdorf 3:2 (1:1)

Bedingt durch den schlechten Platzzustand in Saupsdorf, entschied sich der SVS, in Abstimmung mit Verband und Gegner, die Spielansetzung zu drehen und so hatte der SSV Neustadt 2. Heimrecht.
Auf dem großen Hartplatz am Neustädter Stadion nahmen die Hausherren sofort das Heft in die Hand. Neustadt im Spielaufbau mit Kurzpassspiel auf Sicherheit und Präzision bedacht. Saupsdorf hielt mit Kampf, Einsatz und dem typischen „langen Bällen“ dagegen. Nachdem die Anfangsoffensive der Platzherren verpuffte, führte ein solcher „langer Ball“ auf Frenzel in der 16. Minute zur Gästeführung. Aus dem Lauf mit Rechts Volley hinweg über den guten Neustädter Schlussmann. Nur fünf Minuten später der Ausgleich. An der Strafraumgrenze wird ein Neustädter Spieler nicht ausreichend am Torschuss gehindert und der Ball findet seinen Weg durch die Hände des Saupsdorfer Keepers. Ein durchaus haltbarer Ball, jedoch machte Sturm im Saupsdorfer Kasten seinen Fehler bis zur Pause mit zwei Glanzparaden mehr als wett. Die 2. Halbzeit begann mit einer Saupsdorfer Druckphase. Ausgerechnet mitten in diese hinein ein total unnötiger Ballverlust im Mittelfeld. Der Konter wird schnell über links außen an den Saupsdorfer Strafraum herangetragen. Ein Pass in die Mitte und der Stürmer muss nur noch den Fuß hinhalten. Das 2:1 für Neustadt in der 53. Minute. Aber die tapfer kämpfenden Sauspdorfer geben sich nicht auf und spielen weiter nach vorn. Neustadt in die Defensive gedrängt, nur noch mit sporadischen Kontern gefährlich. Das Angriffsspiel des SVS mangelt leider am finalen Pass der ein ums andere Mal nicht den Abnehmer findet bzw. schlampig gespielt wird. Mit der Hereinnahme von Rußig kommt noch einmal „frischer Wind“ ins Spiel. Er ist dann auch am überfälligen Ausgleich beteiligt. Eine schöne Kombination im linken Halbfeld, eine „Zuckerflanke“ in die Mitte und Maetze sagt mit Direktabnahme in den Winkel danke. Das 2:2 in der 73. Minute. Damit hätte das Spiel auch enden sollen, denn beide Mannschaften hatten sich den Punkt redlich verdient. Leider kommt es im Fussball meist anders. Eine kleine Unachtsamkeit auf der linken Abwehrseite, der Ball in der Rücken der Abwehr findet wieder seinen Abnehmer an der Strafraumgrenze und der geschlenzte Schuss landet zum Entsetzen der gut 30 mitgereisten Saupsdorfer Fans zur 3:2 Führung für Neustadt im Tor 79.. Kurz darauf hat Prosche per Kopf nach Ecke die Ausgleichsmöglichkeit, doch der sehr gute Neustädter Schlussmann lenkt das Leder über die Querstange. Trotz Dauerbelagerung und Brechstange gelingt Saupsdorf bis zum Schlusspfiff kein Treffer mehr. Natürlich sind solche Niederlagen äußerst ärgerlich und gegen direkte Tabellennachbarn schmerzhaft, aber diesmal lag es nicht an der Einstellung bzw. Einsatzbereitschaft. Für die restlichen 3 Spiele bis zur Winterpause sollte vor allem das Positive aus diesem Spiel mitgenommen werden um konzentriert die noch zu vergebenden Punkte zuholen.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Sturm Matthias, Schäfer M. (Teßmer 83.), Müller, Schäfer K., Kutzner, Grandl, Prosche, Maetze, Ehrlichmann (Rußig 68.), Frenzel, Starke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.