8. Punktspiel

8. Punktspiel
SV Saupsdorf – SpG Stolpen/Neustadt 2. 2 : 3 (0 : 0)

Bei herbstlichen Wetter und nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche, wollte der SVS in diesem Spiel endlich den Bock umstoßen und einen Sieg einfahren. Das Spiel begann ohne längere Abtastphase.
Die Gäste schlugen ihre Bälle nur hoch nach vorn, um so schnell zum Torabschluss zu kommen.
Die Abwehr des SVS stand aber gut und konnte die Angriffsversuche unterbinden aber zu leichtfertige Fehler im eigenen Spiel nach vorn ließen kaum nennenswerte Chancen des SVS zu und so blieb es beim 0:0 bis zur Pause.
Im zweiten Abschnitt erwischte der SVS den besseren Start und nach einem Einwurf von der rechten Seite, passte D. Meintzschel von der Grundlinie auf den Fünfmeterraum und M. Maetze netzte zum 1:0 in der 48. Minute ein.
Das sollte eigentlich Sicherheit geben, aber zehn Minuten später stimmte die Zuordnung bei einer Ecke von der rechten Seite nicht und F. Kumpe stellte auf 1:1.
In der 68. Minute bediente erneut D. Meintzschel, mit einem schönen Pass, C. Erbert und er ließ dem Schlussmann der Gäste keine Chance und erzielte das 2:1. Danach hatte man sogar noch Chancen um ein weiteres Tor zu erzielen, aber man vergab diese zu überhastet oder zu leichtfertig und dies rächt sich dann auch meistens.
In der 75. Minute klärte man in der Abwehr den Ball nicht konsequent und dies nutzte M. Hille zum 2:2 Ausgleich. Vier Minuten später nutzten die Gäste wieder einen missglückten Abwehrversuch und konnten das 3:2 wiederum durch F. Kumpe erzielen.
Danach versuchte der SVS es zu sehr mit der Brechstange um noch wenigstens den Ausgleich zu erzielen, brachte aber nichts Zählbares mehr zu Stande. Man hätte wenigstens einen Punkt mitnehmen müssen, aber es bleib bei der knappen Niederlage.
Jetzt muss man das Positive aus diesem Spiel mitnehmen und konsequent weiter an sich arbeiten um im nächsten Spiel dann sich selbst belohnt und etwas Zählbares in Form von Punkten bei Aufbau Copitz mitnehmen kann.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
J. Lehmann, S. Kutzner, Julian Häntzschel, D. Meintzschel, C. Erbert, W. Adam
S. Schwäbe (ab 80‘ S. Prosche-Willmuth), M. Maetze, Max Häntzschel, D. Ehrlichmann (ab 88‘ M. Sturm)

Comments are closed.