16. Punktspiel

16. Punktspiel
SV Saupsdorf – SV Struppen 2 : 2 (1 : 0)

Mit dem SV Struppen erwartete der SVS den Tabellennachbarn von Platz 9, an den man mit einem Sieg hätte vorbei gehen können.
Struppen verlegte sich das ganze Spiel an nur mit langen hohen Bällen in die Spitze zu operieren.
Schon nach 25 Sekunden hatte die Saupsdorfer durch J. Hille die Großchance zum Torerfolg zu kommen, aber der Gästekeeper konnte zur Ecke klären.
Struppen war nur gefährlich durch unnötige Freistöße aus 18 – 20 Metern vorm Tor des Gastgebers, aber J. Lehmann oder das Aluminium verhinderten ärgeres.
In der 41‘ setzte sich P. Düffort schön über rechts durch bis zur Grundlinie und M. Maetze konnte endlich das erlösende 1:0 erzielen.
Jetzt baute Saupsdorf mehr und mehr Druck auf, versäumte man es aber auf sträflichste einen weiteren Treffer bis zur Pause zu erzielen.
4 Minuten nach dem Seitenwechsel war die Saupsdorfer Abwehr wohl noch gedanklich in der Kabine und dies nutze Struppen durch Keller zum 1:1 Ausgleich.
Jetzt spielte sich das Geschehen mehr und mehr zwischen den Strafräumen ab und der SVS hatte Pech mit einigen unglücklichen Schiri Entscheidungen oder der Pfosten stand im Weg.
In der 87‘ setzte R. Schlenkrich vor der gegnerischen Box sich wuchtig mit seinem Körpereinsatz durch und hämmerte das Leder zum 2:1 in die Maschen.
Aber bereits eine Minute später klärte Saupsdorf nicht den Ball energisch genug schon im Mittelfeld und wieder eine unglückliche Entscheidung des Schiris auf Strafstoß, nach einem Pressschlag im Strafraum und geschickten fallenlassen und schreien des Struppener Spieler, führte zum glücklichen Ausgleich der Gäste.
So hat man nun leider zwei wichtige Punkte verschenkt und in der nächsten Woche muss man in Wehlen antreten. Bei diesen hochgewachsenen Spielern muss man geschickt clever agieren um etwas beim Tabellenzweiten zu holen.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
J. Lehmann, S. Prosche-Willmuth, S. Schwäbe (ab 38‘ R. Schlenkrich), Julian Häntzschel, M. Hensel
(ab 70‘ S. Kutzner), J. Hille, P. Grandl, P. Düffort, W. Adam (ab 65‘ S. Schwäbe), M. Maetze, Max Häntzschel

Comments are closed.