Freundschaftsspiel SV Wesenitztal 2.-SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2.

1.Freundschaftsspiel

SV Wesenitztal 2 – SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. 2 : 1 (1 : 1)
Die neu formierte Spielgemeinschaft von Saupsdorf und der zweiten Mannschaft des BSV 68 Sebnitz, reiste zu seinem ersten Testspiel in der Vorbereitungsphase, zur zweiten Mannschaft des SV Wesenitztal.
Bei sommerlichen Temperaturen war es für beide Teams der erste Test nach dem Trainingsauftakt.
Das Spiel begann ohne lange Abtastphase und beide Mannschaften versuchten schnell ein Tor zu erzielen. Die wenigen Chancen die die Gastgeber in der Anfangsphase hatten, machte J. Lehmann im Kasten der SpG zu Nichte.
Die neu formierte Elf der SpG stand aber auch so in der Abwehr gut und hielt voll dagegen.
In der 20‘ spielte P. Düffort einen langen hohen Ball aus etwa 50 Meter Richtung gegnerischen Gehäuse und P. Rußig irritierte den Keeper der Wesenitztaler entscheidend, so das der Ball ohne jegliche weitere Berührung ins Tor ging. Danach waren beide Teams auf etwa gleichen Niveau und das Spielgeschehen spielte sich meist nur zwischen den Strafräumen ab. Erst zwei Minuten vor der Pause nutzten die Gastgeber eine Unachtsamkeit in der Abwehr der SpG und erzielten mit einem gefühlvollen Lupfer den Ausgleich zum 1:1
In der zweiten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten und nur durch eine erneute Unzulänglichkeit in der 79‘, konnten die Gastgeber den 2:1 Siegtreffer erzielen.
Als Fazit der Partie bleibt, man hat sich sehr gut gegen einen Gegner, der zwei Klassen höher spielt, verkauft und ein gutes Spiel gezeigt.
Dies macht Hoffnung, dass diese Mannschaft ein gutes Team wird, auch wenn noch einige Spieler wegen Urlaub nicht zur Verfügung standen. Die beiden Trainer E. Müller und T. Klinke haben aber noch einiges an Arbeit zu tun, aber man ist auf einem guten Weg.

Die SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. spielte mit:
J. Lehmann, F. Neumann, Julian Häntzschel, R. Bastian, P. Rußig, D. Hingst, A. Menyhei, J. Beckert
P. Düffort, M. Maetze, Max Häntzschel, F. Bräuer, M. Schmidt, Michael Häntzschel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.