9. Punktspiel

Pretzschendorfer SV – SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2.   5 : 1  (1 : 1)

 

Mit dem Sieg im Rücken vom letzten Punktspiel, ging man mit viel Selbstvertrauen in dieses Spiel.

Der Auftakt gelang auch nach Maß. Bereits nach 41 Sekunden ging die SpG, nach groben Abwehr Schnitzer der Gastgeber, durch W. Beckert mit 0:1 in Führung.

Kurze Zeit darauf patzten die Hausherren erneut und es hätte ein weiteres Tor für die SpG geben können, doch der Ball ging nicht ins Tor. Die SpG war voll im Spiel und hätte auch mit einem Kopfball, der an die Latte ging, schon nach 20, 25 Minuten mit 3:0 führen können bzw. müssen.

Doch wenn man seine Chancen nicht nutzt, rächt sich dies meistens. Die Gastgeber kamen besser in die Partie und die SpG war zu passiv im Abwehrverhalten, dies nutzte Pretzschendorf und erzielte in der 43‘ den Ausgleich zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel war es bis zur 54‘ ein fast ausgeglichenes Spiel, doch ein Fauxpas brachte die SpG aus dem Tritt und man musste von da an mit einem Mann weniger agieren.

Das Spiel begann sich zu wenden, da man nur noch reagieren statt agieren konnte und somit war es ein leichtes für Pretzschendorf die Tore in der 66‘, 71‘, 79‘ und 87‘ zum 5:1 Endstand zu erzielen.

Wenn der Schiedsrichter K. Bräutigam aber konsequent seine Linie behalten hätte, dann hätte er auch einen Spieler von Pretzschendorf zum vorzeitigen Duschen schicken müssen. Aber man kannte sich ja untereinander und da muss schon ein Zweifel an seiner Neutralität erlaubt sein.

Dies darf aber auch nicht darüber hinweg täuschen, dass man das Spiel schon Mitte der ersten Hälfte aus der Hand gegeben hat und darum auch verdient verloren hat. Den Beweis, dass man es bedeutend besser kann, kann man am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Hartmannsdorf liefern.

Die SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. spielte mit:

Lehmann, J. Häntzschel (ab 46′ M. Maetze), M. Rabe (ab 58′ F. Wagner) , E. Götze, D. Hingst, M. Philipp, P. Rußig (ab 77‘ A. Hempel), P. Düffort,   J. Beckert, W. Beckert, Max Häntzschel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.