15. Spieltag

SV Saupsdorf – SV Aufbau Pirna-Copitz 1. 3 : 2 (1 : 1)

Am vergangen Sonntag wurde der SV Aufbau Pirna-Copitz zum Nachholespiel empfangen. Ausgetragen wurde die Partie im Sebnitzer Waldstadion. Für die Fußballer des SV Saupsdorf ist die Winterpause schon lange vorbei. Seit Anfang Januar trainieren sie unter optimalen Bedingungen im Sebnitzer Waldstadion und im Sport- und Freizeitzentrum Soli Vital. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den BSV 68 Sebnitz und an die Mitarbeiter des Sport- und Freizeitzentrums für Ihre Unterstützung.
Mit guten Vorsätzen und einem neuen Trikotsatz sollte an die guten Leistungen in der Hinrunde angeknüpft werden. Allerdings taten sich die Saupsdorfer Kicker sehr schwer gegen die Copitzer, die bis Dato nur ein Spiel gewinnen konnten. Der Beginn wurde vollkommen verschlafen. Denn nach einem Fehler im Mittelfeld und einem daraus resultierenden, haltbaren Schuss, stand es nach nur zwei gespielten Minuten 1 : 0 für den Gegner. Der SVS erholte sich allerdings schnell von dem Rückstand und versuchte das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Nach zwei vergebenen Chancen (5., 9.) zappelte in der 15. Minute der Ball im Netz der Copitzer. Mintken konnte einen gut getretenen Freistoß von Starke zum Ausgleich abstauben. Leider passierte bis zum Pausentee nichts Nennenswertes mehr. Der Beginn der 2. Halbzeit, ein Spiegelbild der Ersten. Schnelle Führung (51.) der Gäste, begünstigt durch nachlässiges Abwehrverhalten. Die Antwort des SVS in der 59. Minute. Nach Eckball von Starke nutzte Meintzschel die Unordnung im gegnerischen Strafraum und vollendetet zum 2 : 2. Fortan wurde es ein richtiger Kampf. Der vom Schnee bedeckte Kunstrasen lies gute Kombinationen nur bedingt zu, vieles schien auf Zufall zu beruhen. Richtig Kapital aus den Fehlern der anderen Mannschaft konnte keiner gewinnen. Es dauerte bis zur 78. Minute bis das erlösende Tor für die Saupsdorfer fiel. Über die rechte Außenbahn wurde Frenzel geschickt. Er setzte sich wunderbar durch, zog bis an die Grundlinie und flankte genau zu Starke, der den Ball unhaltbar in die Maschen der Copitzer drückte. Nun hieß es, das Ergebnis über die Zeit bringen. Mit Geschick und etwas Glück verwaltete der SVS die Führung bis zum Schluss und konnte so drei wichtige Punkte für sich verbuchen.

Für den SV Saupsdorf spielten:
M. Sturm, Prosche, M. Schäfer (85. K. Schäfer), Kutzner, Kögler (76. Riedel), Grandl, Meintzschel, Frenzel, Starke, Ehrlichmann, Mintken (60. St. Lange)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.