24. Spieltag

BSV 68. Sebnitz 2. – SV Saupsdorf 3:3 (0:2)

Beim Derby im Sebnitzer Waldstadion wurde für die Zuschauer wieder alles geboten. Emotionen, Diskussionen und wie immer viele Tore. In der ersten Hälfte war Saupsdorf die dominierende Mannschaft, nur beim Abschluss fehlte die nötige Konzentration. Starke (2.) und Prosche (5.) hatten die ersten Möglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. Die komfortable 2:0 Halbzeitführung gelang durch Mithilfe des Sebnitzer Torwarts. Beim Tor von Frenzel (11.) und nach Kopfballball von Maetze (22.) machte er keine gute Figur. Die Führung sollte der Mannschaft eigentlich Sicherheit geben, aber in der zweiten Hälfte wurde der Sieg leichtfertig aus den Händen gegeben. Durch den frühen Anschlusstreffer (52.) keimte bei den Gastgebern wieder Hoffnung auf. Gute Schussmöglichkeiten hatten Maetze (62.) und Meintzschel (66.), beide verfehlten aber das Gehäuse. Spätestens ab der 70. Minute entschlossen sich der Schiedsrichter und sein Assistent die Sebnitzer zu unterstützen. Frenzel wurde in aussichtsreicher Postion im Strafraum rustikal von den Beinen geholt, der Elfmeterpfiff blieb aber aus (67.) Aus der nächsten strittigen Spielsituation fiel dann der Ausgleich. Bei diesem Gegentor machte der Saupsdorfer Torhüter auch nicht den sichersten Eindruck und damit war alles wieder offen (72.). Der SVS wollte unbedingt die drei Punkte, aber es fehlte in der zweiten Halbzeit die Ordnung und Laufbereitschaft. Viel zu selten wurde die gegnerische Verteidigung mit herausgespielten Angriffen unter Druck gesetzt! Nach einer guten Flanke von Starke konnte Maetze zwar die erneute Führung erzielen (81.), aber kurz vor Schluss dann doch noch der Ausgleich. Nach einem unberechtigten Freistoss wurde der Ball abgewehrt, aber der Nachschuss schlägt zum Entsetzten aller im Kasten ein (89.). Es war ein verschenkter Sieg, aber auch dieser eine Punkt kann am Ende der Saison noch Gold wert sein.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Kutzner, Müller, Grandl, Prosche, Rußig, Maetze, Meintzschel, Ehrlichmann (46. Kögler), Starke, Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.