3. Spieltag

SV Blau-Gelb Stolpen 2. – SV Saupsdorf 4 : 1 (2 : 1)

Um es vorweg zu nehmen, das Ergebnis spiegelt nicht die gezeigte Mannschaftsleistung des SV Saupsdorf wider. Im Gegenteil, Saupsdorf ist über weite Phasen des Spieles die bessere Mannschaft gewesen. Es fehlte an diesem Tag allerdings das berühmte Quäntchen Glück und ein wenig an Cleverness. Aufgrund der schlechten Witterung trug die Mannschaft des SV Blau-Gelb Stolpen 2. ihr Heimspiel auf dem Kunstrasenplatz in Langburkersdorf aus. Nach kurzem Abtasten setzte der SVS durch gute Spielzüge die ersten Akzente und bereits in der 9. Minute versenkte Starke eine Flanke von Frenzel volley im Tor der Burgstädter. Allerdings entschied der Linienrichter auf Abseits – eine fragwürdige Entscheidung. Doch Saupsdorf zeigte sich weiter kämpferisch und erspielte sich zunehmend Torchancen, von denen Maetze Eine zur 0 : 1 (31.) Führung nutze. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde Stolpen stärker und konnte durch einen Doppelschlag (41., 43.) mit einer 2 : 1-Führung in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit spielte der SVS weiter stark, hohe Laufbereitschaft und gute Torchancen prägten das Geschehen. Der Ball wollte aber an diesem Tag einfach nicht mehr über die Torlinie der Burgstädter. Entweder fehlten jeweils nur wenige Zentimeter oder Pfosten (82.) und Querbalken (71.) hatten etwas gegen den Torerfolg. Letztendlich entschied der 10er des SV Stolpen das Spiel. So wie beim 2 : 1, ging er bis zur Grundlinie durch und legte den Ball präzise nach innen, dort warteten die spritzigen Stürmer und erzielten die Treffer 3 (66.) und 4 (85.). In allen Fällen sah sowohl Außen-, als auch Innenverteidigung nicht sonderlich gut aus.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Müller, Prosche, Grandl, Kutzner, Rußig, Maetze, K. Schäfer, Ehrlichmann (61. M. Schäfer), Starke, Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.