11. Spieltag

SV Saupsdorf – FSV 1924 Bad Schandau 1. 3 : 2 (2 : 1)

Nach der letzten Auswärtsniederlage in Dohna musste und wollte der SVS in einem sogenannten „6 Punktespiel“ die Punkte behalten. Von Anfang an begann der SVS konzentriert und setzte die Gäste unter Druck. Bereits nach 34 Sekunden hatte Ehrlichmann, nach Flanke von Frenzel, die Chance zur Führung doch der Gästetorwart konnte zur Ecke klären. Saupsdorf spielte weiterhin gefällig nach vorn und lies in der Abwehr kaum etwas zu. Schandau kam erst nach einer Viertelstunde zu einem gefährlichen Torabschluss, allerdings ohne Erfolg. Im Gegenzug spielte Frenzel, mit einem super Pass in den freien Raum, Ehrlichmann frei. Leider konnte er das „Leder“ nicht im Tor unterbringen. Darauf folgten gefährliche Schüsse fast im Minutentakt auf das Tor der Schandauer, die aber noch ihr Ziel verfehlten. Den bis dahin schönsten Spielzug der Saupsdorfer, schließt Düffort mit einem straffen Schuß aus etwa 9m halb rechts ab aber der Ball prallt vom Pfosten zurück ins Spielfeld (20.). 5 Minuten später war es dann soweit, Prosche spielt mit einem feinen Pass Hesse frei. Er umspielt den Gästetorwart und kann zum 1 : 0 einschieben. In der 30. Spielminute kam Schandau erst zum 2. Mal gefährlich vor das Tor der Saupsdorfer und Frommelt nutzte dies zum Ausgleich. Unbeeindruckt davon hatten die Saupsdorfer im Gegenzug die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen. Prosche scheiterte aber am guten Gästetorwart. In der 39. Minute ist es erneut Prosche der auf rechts bis zur Grundlinie durch geht und zum mitgelaufenen Meintzschel zurück passt. Überlegt vollendete er zum 2 : 1 Halbzeitstand.
Nach der Pause begann Saupsdorf erneut druckvoll und erarbeitete sich gute Chancen durch Prosche (53.) und Frenzel (58., 65.), die aber der Schandauer Torwart vereiteln konnte. Es dauerte bis zur 71. Minute, ehe Düffort, nach feinem Zuspiel von Frenzel, die Führung ausbauen konnte. Wenig später hatte er sogar die Möglichkeit, nach geschickter Körperdrehung aus 16 Metern erneut zu netzen, aber sein Schuss ging knapp über das Tor (78.). Von Schandau war bis dahin nicht viel zu sehen. Mit etwas Glück konnten sie, nach einem leicht abgefälschtem Freistoß, noch auf 3 : 2 verkürzen (79.). So wurden nur die letzten 11 Minuten noch einmal spannend, aber mit einer konzentrierten Abwehrleistung und geschickten Kontern konnte der SVS die ersehnten 3 Punkte einfahren. An dieser Stelle möchte sich der SV Saupsdorf bei seinem Sponsor, SAB Hinterhermsdorf, für die neuen Trainingsmittel und die neuen Spielbälle (die uns im ersten Spiel Glück gebracht haben)
recht herzlich bedanken. Wir sind froh über das Engagement eines solchen Sponsorings.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Matthias Sturm, Hesse (60. Rußig), Prosche, Kutzner, Müller, Düffort (89. Adam), Ehrlichmann (85. M. Schäfer), Grandl, Meintzschel, Frenzel, K. Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.