13. Spieltag

SV Saupsdorf – SSV Neustadt/Sachsen 2. 4:0 (2:0)

In einem von beiden Seiten kämpferisch, aber fair geführten Spiel nahm der SVS von
Beginn an das Heft in die Hand und lies den Ball und Gegner laufen. Bereits in der 5. Spielminute erkämpfte sich Ehrlichmann den Ball in der eigenen Hälfte und ging über die rechte Seite Richtung gegnerischen Strafraum. Ein kluger Doppelpass mit Maetze und die darauf folgende Flanke brachte die 1:0-Führung durch Frenzel. Nun waren die Voraussetzungen für ein sicheres und konzentriertes Spiel des SVS gegeben und so konnte man auch immer wieder den Gegner unter Druck setzen. Der Lohn für diese Leistung war das 2:0 in der 20 Minute. Nachdem Maetze mit einem feinen Doppelpass frei gespielt wurde, konnte er aus kurzer Distanz überlegt in die lange Ecke einschieben. Neustadt versuchte nun mehr Spielanteile zu bekommen, tauchte aber erst in der 31. Minute gefährlich vor dem Kasten des SVS auf, ohne Erfolg. Saupsdorf hingegen spielte cleverer und sicher weiter und lies kaum etwas für Neustadt zu. Da aber gute Chancen ungenutzt blieben, ging es mit einer zwei Tore Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel begann Neustadt druckvoll und erarbeitete sich gute Chancen die aber allesamt leichtfertig vergeben wurden. Saupsdorf machte es besser. Nach tollem Diagonalpass von Grandl, konnte erneut Ehrlichmann den mitgelaufenen Frenzel bedienen, welcher keine Mühe hatte den Vorsprung auf 3 Tore auszubauen (61.). Saupsdorf schaltete nun etwas zurück und überließ Neustadt mehr und mehr das Spielgeschehen, allerdings verstanden sie es nicht daraus einen Vorteil zu schlagen. Der SVS setze nur noch sporadische Zeichen in Form von guten Freistößen, die aber leider nicht den Weg in das Tor fanden. So richtete man sich schon auf einen erneuten Heimsieg ein und hob sich das schönste Tor für die Schlussminute auf. Nach einem Traumpass von Prosche lässt Maetze mit einer Körperdrehung seinen Gegenspieler stehen und schlenzt das Leder aus halblinker Position halb hoch ins lange Eck (89.). So sahen 45 Zuschauer ein gutes Heimspiel, in dem vier Tore erzielt und vor allem keines kassiert wurde. Unter dem Strich stehen dann erneut drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Am kommenden Samstag muss der SVS beim Tabellendritten, Pirna-Süd 2. Mannschaft, ebenso konzentriert und selbstbewusst auftreten, um wenigstens einen Punkt auf des Gegners Platz entführen zu können.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Hesse (67. Adam), Prosche, Kutzner (33. M. Schäfer), K. Schäfer, Düffort, Ehrlichmann, Grandl, Meintzschel, Frenzel, Maetze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.