2. Ausscheidungsrunde

SV Saupsdorf – SV Birkwitz Pratzschwitz 1. 2:3 (1:1)

In der Pokalbegegnung gingen die Kreisligisten aus Birkwitz als Favoriten in das Spiel. Saupsdorf begann das Spiel etwas nervös und ließ den Gästen zu viel Freiraum. Die erste Torgelegenheit hatte Frenzel, aber sein Schuss von der Strafraumgrenze knallte von der Lattenunterkante ins Spielfeld zurück. (11.) Birkwitz näherte sich in der Folgezeit immer mehr dem Saupsdorfer Kasten und nach einer zu kurzen Kopfballabwehr gingen die Gäste durch einen Flachschuss in Führung. (19.) Nun musste der SVS mehr für das Spiel machen und mit zunehmender Spieldauer gab es auch Tormöglichkeiten. In der 24. Minute wurde Frenzel der Ball gut in den Lauf gespielt und er bediente seinen Sturmpartner Starke mustergültig, der sich die Ecke aussuchen konnte und zum Ausgleich einnetzte. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen.
In der Halbzeitpause wurde der langjährige Trainer Werner Schröter verabschiedet. Er führte die Männermannschaft 17 Jahre!!! als Trainer und übergab das Zepter vor der Saison an Dani Hempel. Die Mannschaft und Funktionäre bedankten sich bei Ihm für sein Engagement und die geleistete Arbeit. Ohne Ihn hätte es wahrscheinlich schon lange keinen aktiven Punktspielbetrieb in Saupsdorf mehr gegeben.
Die zweite Hälfte begann mit zwei guten Möglichkeiten für die Saupsdorfer. Den Schuss von Maetze aus 11 Metern wehrte der Schlussmann ab (48.) und Frenzel verpasste aus 8 Metern knapp den Ball (50.) In dieser Drangperiode ging Birkwitz durch einen umstrittenen Foulelfmeter in Führung (52.). Jetzt musste die Mannschaft wieder einem Rückstand aufholen und erarbeitete sich auch gute Gelegenheiten. Maetze sein Schuss aus 12 Metern ging drüber, einen Kopfball von Frenzel parierte der Torhüter (60.) In der 69. Minute konnten die knapp 70 Zuschauer endlich den Ausgleich bejubeln. Prosche sein flach geschossener Freistoss fand den richtigen Weg unter der Mauer hindurch ins Ziel. Das Spiel lebte jetzt von der Spannung, wer das nächste Tor macht gewinnt das Spiel. In der 88. Minute wurde ein Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone geschlagen und so erzielte ein Birkwitzer freistehend den Siegtreffer. In den neunzig Minuten konnte kein Klassenunterschied festgestellt werden, bei etwas mehr Glück wären die Saupsdorfer als Sieger vom Platz gegangen. Jetzt muss wieder volle Konzentration auf die Meisterschaft gelegt werden. In der der nächsten Begegnung fährt die Mannschaft zum Spitzenspiel nach Bad Schandau.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Adam, M. Schäfer, Müller, Kutzner, K. Schäfer, Grandl, Maetze, Prosche, Ehrlichmann (61. Rußig), Starke, Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.