15. Spieltag

SpG Lok Pirna / VfL Copitz 3. – SV Saupsdorf 1:0 (1:0)

Nach der langen Winterpause und zwei Spielausfällen begann die Rückrunde für den SVS mit dem Spiel in Pirna bei der SpG Lok/VfL Copitz 3. Die erste Viertelstunde verlief die Partie ausgeglichen mit kaum nennenswerten Torchancen. Die größte Chance hatte der SVS in der 18. Minute als Frenzel über außen sich durchsetzt und nach innen passt auf Schiekel, doch der aus 5 Metern am Torwart der Hausherren scheitert. 7 Minuten später verhinderte Häntzschel, im Tor des SVS, mit einer glänzenden Parade den schon sicher geglaubten Führungstreffer der Platzherren. Saupsdorf spielte zwar gut mit, konnte sich aber keine zwingenden Chancen für einen Torerfolg erarbeiten. In der 39. Spielminute spielte Pirna einen weiten Pass nach vorn und K. Schäfer erlief sich den Ball und hatte mehrere Optionen, das Leder in den eigenen Reihen zu halten oder in das Seitenaus zu befördern, doch ohne zu schauen wo der eigene Torwart für einen Rückpass steht, wird der Ball unmotiviert zurück aus Tor geschossen und schlägt zu Entsetzen, aller Saupsdorfer, zum 1:0 im langen Eck ein.
Mit diesem Schock ging es in die Pause. Saupsdorf versuchte in der zweiten Halbzeit mehr Druck aufzubauen um wenigstens ein Remis zu erreichen, blieb aber im Abschluss viel zu harmlos.
So blieb es beim Sieg für die Hausherren und für den SVS bei einem verpatzten Rückrundenstart.
Jetzt heißt es konzentriert im Training zu arbeiten, die unnötige Niederlage schnell aus den Köpfen zu kriegen. Zusammen, kämpfend und spielend als Team aufzutreten um den selbst gesteckten Zielen und Ansprüchen gerecht zu werden

Für den SV Saupsdorf spielten:
M. Häntzschel, K. Schäfer, Prosche, Kutzner, R. Müller, Schiekel, Frenzel, Rußig, Düffort (51. Schrön) , Adam, Maetze

Comments are closed.