11. Spieltag

SV Saupsdorf – Hohnsteiner SV 2:0 (2:0)

Die Hohnsteiner reisten mit breiter Brust nach Saupsdorf, denn in der Vorwoche konnte der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer besiegt werden. Der SVS übernahm aber von Beginn an das Zepter und erspielte sich in den ersten zwanzig Minuten viele gute Möglichkeiten. Mit aggressiver Verteidigung und schnellem, direktem Kombinationsspiel wurden die Angriffe vorgetragen. Maetze erzielte aus spitzen Winkel die frühe Führung (3.) und Frenzel baute den Vorsprung nach guter Vorarbeit durch Rußig und Maetze weiter aus (7.). Bei besserer Chancenverwertung wäre das Spiel wahrscheinlich schon nach einer halben Stunde entschieden gewesen, so blieb es aber weiter spannend. Mitte der ersten Hälfte dann die erste gute Möglichkeit der Gäste, aber Sturm konnte den Schuss von Eckardt reaktionsschnell entschärfen.
Die zweite Hälfte wurde dann bei Dauerregen und einem schwer bespielbaren Boden ein richtiges Kampfspiel. Die Hohnsteiner kamen hellwach aus der Kabine und versuchten alles um den Anschluss zu erzielen. Der SVS hatte in dieser Phase Glück kein Gegentor zu bekommen, der an diesem Tag stark haltende Sturm und die Querlatte verhinderten einen Gegentreffer. Nach dieser Druckperiode fanden die Gastgeber wieder in das Spiel und trugen einige gute Spielzüge vor, beim Abschluss fehlte aber weiter die Genauigkeit. Durch eine Notbremse dezimierten die Gäste sich selbst und fanden kein Mittel noch ein Tor zu erzielen. Am Ende war es ein verdienter Sieg, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder für den anderen kämpfte.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Sturm Matthias, Müller, Grandl, Prosche, Kutzner (82. Schwäbe), Starke (73. Mintken), Maetze, K. Schäfer, Rußig, Frenzel, Ehrlichmann

Comments are closed.