12. Spieltag

TSV Graupa 2. – SV Saupsdorf 4:3 (2:0)

Gegen den TSV Graupa wollte der SVS an die gute Leistung vom letzten Heimspiel gegen Hohnstein anknüpfen. Und so begann die Mannschaft sehr druckvoll und dominierte die ersten 20 Minuten nach Belieben. Das Einzige was fehlte ist ein Tor, dem stand entweder der Torwart oder das Aluminium im weg. Von Graupa war zu diesem Zeitpunkt noch nichts zu sehen. Eine Einladung der Saupsdorfer Abwehr brachte die Gastgeber dann aber doch ins Spiel und dies bedeutete zugleich die 1 : 0 in Führung (23.). Saupsdorf verlor den Faden und spielte unkonzentriert. Den Gegenspielern wurde zu viel Platz gelassen und so ergaben sich weitere Chancen für den TSV, eine davon nutzten sie kurz vor der Pause zum 2 : 0 (44.). Die zweite Halbzeit begannen die Saupsdorfer wieder druckvoll aber die Chancen von Rußig (47., 48.) und Mintken (50.) konnten nicht genutzt werden. Das sich so etwas rächt, zeigt nicht nur die Vergangenheit und so bestraften die Graupaer das zögerliche Abwehrverhalten des SVS mit dem 3 : 0 (56.). Es dauerte eine Weile, bevor sich Saupsdorf davon erholte und zurück ins Spiel fand. Grandl trieb seine Mannschaft nach vorne und er war es auch, der eine perfekte Flanke auf Starke schlug, welche unser Torjäger volley zum 3 : 1 (66.) verwertete. Nun schöpfte der SVS wieder Hoffnung und zeigte sich kämpferisch. Blieb der Torerfolg in der 68. und 70. Minute noch aus, so traf Maetze, nach toller Vorarbeit von Frenzel, zum 3 : 2 (74.). Und nur weitere 2 Minuten später gelang Starke sogar der Ausgleich (76.). Die Bemühungen ein weiteres Tor zu erzielen blieben allerdings ohne Erfolg. In der 79. Minute sorgten die Graupaer für den 4 : 3 Endstand. Trotz der tollen Moral in der 2. Hälfte müssen die Saupsdorfer an ihrer Abwehr arbeiten. Im Laufe der Saison ist es für die Stürmer unmöglich die Gegentore zu kompensieren, 24 in nur 12 Spielen sind einfach zu viel.

Für den SV Saupsdorf spielten:Sturm Matthias, Müller, Grandl, K. Schäfer, Kutzner, Riedel (65. Teßmer), Maetze, Starke, Rußig, Frenzel, Ehrlichmann (46. Mintken)

Comments are closed.