12. Spieltag

VfL Pirna Copitz – SV Saupsdorf 3 : 1 (2 : 1)

Im Auswärtsspiel gegen die Elf aus Copitz, musste der SVS eine bittere Niederlage einstecken. Die Partie begann verheißungsvoll und der SVS hatte schon in den ersten 15 Minuten zwei dicke Möglichkeiten durch Maetze und Schiekel, die aber leider zu überhastet vergeben wurden. Copitz kam besser ins Spiel und der SVS ließ den Spielern des VfL zu viel Platz zum Spielen. Dies nutzten die Gastgeber in der 25. Minute, als nach einem Abspielfehler im Mittelfeld, Copitz schnell schaltete und zum 1:0 einschießen konnte. Saupsdorf wehrte sich und hielt dagegen aber die Copitzer waren gedankenschneller und körperlich robuster. Nach 33 Minuten musste Hesse dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden und für ihn kam Grandl ins Spiel. Fünf Minuten später flankte Copitz in den Strafraum und konnte per Kopf auf 2:0 erhöhen. Hoffnung keimte auf, als Frenzel, einen an Schiekel verursachten Foulelfmeter, zum 2:1 einschieben konnte und der Copitzer Torwart Oliver Herber(ehemaliger Dynamo Dresden Spieler) gegen diesen platzierten Schuss machtlos war.
Nach dem Wechsel neutralisierten sich beide Teams auf dem Platz und es gab kaum echte Torchancen. In der 55. Minute verletzte sich Düffort bei einem Zweikampf schwer und zog sich einen Außenbandriss im linken Knöchel zu. Die Mannschaft und der Verein wünschen ihm gute Besserung und baldige Genesung, damit er so bald als möglich wieder in der Mannschaft spielen kann. In der 65. Minute setzte sich Copitz über außen durch und konnte, am Saupsdorfer Keeper vorbei, ins lange Eck zum Endstand von 3:1 einschieben. In der 80. Minute verletzte sich auch noch Hensel in einem Zweikampf, wobei ihm die Nase gebrochen wurde. Ach ihm von der Mannschaft und vom Verein gute Besserung und schnelle Heilung, damit auch er bald wieder die Mannschaft unterstützen kann. Es heißt nicht das Copitz das Spiel unfair geführt hat, nein es war ein gutes und faires Spiel, aber Copitz war engagierter und körperlich präsenter auf dem Platz.

Für den SV Saupsdorf spielten:
M. Häntzschel, Hesse (33. Grandl), Prosche, Kutzner, K. Schäfer, R. Müller, Schiekel, Frenzel, Meintzschel, Düffort (55. Hensel), Maetze

Comments are closed.