16. Spieltag

SC Einheit Bahratal-Berggießhübel 2. – SV Saupsdorf 2 : 5 (0 : 4)

In seinem ersten Auswärtsspiel im Jahr 2014, musste der SVS in Bahratal gegen die zweite Mannschaft des SC Einheit antreten. In der ersten Halbzeit spielte der SVS hochkonzentriert und man merkte den Willen, hier heute unbedingt etwas reißen zu wollen und die drei Punkte mit nach Saupsdorf zu nehmen. Die Mannschaft spielte untereinander harmonisch zusammen, setzte Bahratal massiv unter Druck und erkämpfte sich dadurch zahlreiche Torchancen. In der 10. Minute war es Schiekel, der den Torreigen eröffnete, nach Zuspiel von Meintzschel und mit einem herrlichen Lupfer den Torwart des SC Einheit überwand. In der 23. Minute überwand mit einem Kopfball, der eigene Spieler den Torwart der Gastgeber und somit führte der SVS mit 2:0. Vier Minuten später spielten Frenzel und Maetze sich in einem guten Zusammenspiel über die rechte Seite durch und Maetze legte Meintzschel den Ball in den Lauf und er konnte zum 3:0 für den SVS vollenden. In der 35. Minute machte sich Rußig über die linke Seite auf und davon und passte genau in den Strafraum auf Maetze, der überlegt zum 4:0 für Saupsdorf einschoss.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel, der SVS hatte Bahratal fest im Griff, so konnte Meintzschel mit einem herrlichen straffen Schuss ins rechte Dreiangel in der 55. Minute und mit seinem zweiten Tor an diesem Tage, das fünfte Tor für den SVS erzielen. Aus unerklärlichen Gründen, schaltete der SVS danach gedanklich zwei Gänge zurück und lies Bahratal besser ins Spiel kommen. Die Folge davon waren die zwei Gegentore in der 67. Und 78. Minute für Bahratal. Am Ende holte der SVS drei verdiente Punkte in der Fremde und sollte mit dem spielerischen Willen,
wie in der ersten Halbzeit gezeigt, an die weiteren Aufgaben herangehen und in 14 Tagen gegen die Reserve aus Bad Schandau, vor heimischen Publikum, nachlegen.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Sturm, S. Kutzner, S. Prosche, J. Hesse (ab 57. M. Hensel), R. Müller, R. Reichelt, K. Frenzel, P. Rußig (ab 67. P. Grandl), M. Schiekel (ab 77. D. Ehrlichmann),D. Meintzschel , D. Maetze

Comments are closed.