2. Pokal KO-Runde

2. Kreispokal KO – Runde

SV Saupsdorf – SV Bannewitz 2. 2 : 5 (1 : 1)

In der 2.Pokal-KO Runde war die 2. Mannschaft des SV Bannewitz zu Gast. Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften etwas ab und richtig Fahrt nahm das Spiel in der 20. Minute auf. Reichelt bedient, mit einem herrlichen Pass in die Tiefe, Frenzel und er kann aus 10 Metern flach zum 1:0 vollenden. 10 Minuten später konnten die Gäste per Freistoß hoch in den Strafraum gezogen und Treffer per Fuß ausgleichen zum 1:1, dies war auch der Pausenstand.
2 Minuten nach dem Wechsel erhöhten die Gäste auf 1:2, nachdem sie sich über links durchspielten und flach in den Strafraum spielten und der Bannewitzer nur noch den Fuß hinhalten musste. In der 66. Minute war es erneut Frenzel, der nach Vorarbeit von Düffort, sein zweites Tor erzielen konnte. Der Jubel war noch nicht richtig verklungen, da schepperte es erneut im Saupsdorfer Kasten, nach einem Schuss au 18 Metern unter die Latte. In der 75. Minute gab es aus dem Mittelfeld einen krassen Rückpass, den die Gäste eiskalt zum 2:4 nutzten und in der 89. Minute setzten sie den Schlusspunkt, nach einem Lattenschuss aus 17 Metern reagierten die Gäste schneller und schoben zum 2:5 ein.
Saupsdorf war keineswegs klar unterlegen, wie es der Spielstand aufzeigt, nein man hatte gute Chancen um nicht verlieren zu müssen, nutzte diese aber leider nicht und Häntzschel im Kasten des SVS entschärfte noch gute Möglichkeiten der Bannewitzer. Saupsdorf leistete sich zu viele Fehler im eigenen Spielaufbau und Zusammenspiel der Mannschaftsteile untereinander und dies nutzten die Gäste gnadenlos aus. Der SVS muss sich jetzt die volle Konzentration auf die Saisonspiele in der Liga richten und da hat man am kommenden Samstag die Möglichkeit die längst überfälligen 3 Punkte vor heimischem Publikum einzufahren.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Häntzschel, J. Hesse, S. Prosche-Willmuth, R. Müller (ab 86. J. Adam), R. Reichelt, K.Frenzel D. Ehrlichmann, P. Grandl (ab 80. S. Kutzner, P. Düffort, M. Schiekel (ab 65. C. Starke)

Comments are closed.