10. Spieltag

10. Punktspiel

Hohnsteiner SV – SV Saupsdorf 1 : 5 (0 : 2)

Der Hohnsteiner SV, bis dato 4. der Tabelle, empfing den SVS, der beide Spiele in der letzten Saison gegen die Gastgeber verloren hatte. Mit entsprechend motivierter Einstellung ging der SVS auch ins Spiel. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften, setzte der SVS mit dem ersten Tor in der 11. Spielminute den ersten Höhepunkt. Prosche-Willmuth bediente mit klugem Pass Schiekel und er überlupfte den Keeper zum 0:1. Danach spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, ohne Zählbares für beide Teams. In der 35. Minute staubte Schiekel. nach einer zu kurzen Abwehr der Platzherren nach einer Ecke des SVS, zum 0:2 ab. Damit ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel spielte der SVS weiterhin konsequenter und gefährlicher und nach einer guten Einzelleistung von Hesse über den halben Platz, bedient er mustergültig Frenzel und er passt flach im 16 Meterraum zu Düffort, der flach zum 0:3 vollenden kann. 9 Minuten später wird Schiekel regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht und Reichelt erhöht mit kernigen Schuss in die linke untere Ecke per Strafstoß auf 0:4. In der 71. Minute konnte Hohnstein durch Eckardt sein Ehrentor erzielen, da dessen Schuss abgefälscht den Weg in das Tor der Gäste fand. In der 79. Minute vergab Reichelt einen schmeichelhaften Handstrafstoß, indem er den Ball über das Tor schoss. 3 Minuten später konnte aber Frenzel nach Zuspiel von Schiekel, mit seinem Tor zum 1:5, den alten Abstand wieder herstellen.
Als Fazit bleibt festzuhalten, Saupsdorf spielte konzentriert und kompakt sein Spiel und gewann in der Höhe verdient, weil Hohnstein im gesamten Spiel nur zwei echte Tormöglichkeiten hatte und nur eine zu einem Tor nutzen konnte.
Bei gleichwertigem Spiel in der nächsten Partie am 22.11.2014, gegen die Reserve von Schönfeld, müssten die 3 Punkte zu holen sein.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Häntzschel, J. Hesse (ab 82. M. Schäfer), S. Prosche-Willmuth, R. Müller, R. Reichelt, R. Schlenkrich,
P. Grandl, K. Frenzel (ab 85. J. Adam), D. Ehrlichmann (ab 69. M. Hensel), P. Düffort, M. Schiekel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.