7. Punktspiel

7. Punktspiel

SV Saupsdorf – SV Struppen 3 : 2 (2 : 2)

Zum Spitzenspiel in der Liga, empfing der SVS den SV Struppen, vor 65 Zuschauern im Hinterhermsdorfer Birkenwaldstadion. Danke an den SV 97 Hinterhermsdorf für seine Gastfreundschaft und tolle Betreuung der Gäste und Fans im Stadion. Es sollte das erwartete kämpferische Spiel werden, wobei beide Seiten sich nichts schenkten. Nach dem Abtasten in der Anfangsphase, nahm die Partie richtig Fahrt auf. In der 14. Minute konnten die Gäste, begünstigt durch falsches Stellungsspiel der Gastgeber in der Abwehr, durch Meißner das 0:1 erzielen. Saupsdorf steckte dies aber gut weg und spielte weiter ruhig und konzentriert sein Konzept weiter und belohnte sich in der 34. Minute mit dem Ausgleich durch Schiekel aus 14 Metern ins untere rechte Toreck. 4 Minuten später, mit dem wohl schönsten herausgespielten Spielzug des gesamten Spiels, setzte sich Düffort über die rechte Seite durch und spielte von der Grundlinie den Ball zurück auf Maetze, der diesen unhaltbar flach ins linke Toreck, zum 2:1 schoss. In der 44. Spielminute bekamen die Gäste einen berechtigten Foulelfmeter, den sie sicher durch Harzbecker zum 2:2 verwandelten, dies war dann auch der Halbzeitstand.
Nach dem Pausentee merkte man, dass der SVS unbedingt den Sieg wollte, sie erarbeiteten sich gute Chancen und die Struppener verlegten sich nur noch auf Konter, die aber am guten Sturm im Saupsdorfer Kasten scheiterten oder überhastet vergeben wurden. In der 70. Minute flankte Frenzel den Freistoßball von der linken Ecke des Strafraumes gefühlvoll in den 16 er und Schlenkrich erzielte das 3:2 mit einen wuchtigen Kopfball. Saupsdorf bleibt damit weiter ohne Punktverlust und hatte das bessere Ende in einem Spiel, zweier Kontrahenten auf Augenhöhe. Jetzt wartet mit Lohmen 2. der nächste Gegner, der nicht zu unterschätzen ist
und alles daran setzen wird, dem SVS die Punkte abzunehmen.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Sturm, J. Hesse, S. Prosche-Willmuth, R. Reichelt, K. Frenzel (ab 78. D. Meintzschel), P. Grandl, P. Düffort,
M. Schiekel (ab 87. S. Kutzner), R. Schlenkrich, D. Maetze, D. Ehrlichmann (ab 67. P. Rußig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.