16. Punktspiel

16. Punktspiel Kreisliga A
SV Saupsdorf – SV Birkwitz-Pratzschwitz 1 : 4 (0 : 3)

Zum ersten Heimspiel, empfing der SVS den bis dato Tabellenachten. Auf schwerem Geläuf und starkem Wind, fanden die Gäste von Anfang an besser ins Spiel. Schon nach drei Minuten gingen sie nach einem abgefälschten Freistoß mit 0:1 in Führung. Saupsdorf versuchte gegen zu halten, was Ihnen aber nicht gelang.
Der Gegner nutzte den Windvorteil in Halbzeit eins voll aus und schlug die Bälle hoch nach vorn und brachte so die Abwehr vom SVS in Verlegenheit. Nach einem Einwurf in Höhe der Fünfmeterlinie, von der rechten Seite, spitzelte der Gegner den Ball ins kurze Eck zum 0:2 in der 30. Minute. In der 41. Minute kopierte der Gast, die gleiche Situation wie in der 30. Minute, und erzielte das 0:3.
Nach dem Seitenwechsel, versuchte der SVS mehr und auch den Wind zu nutzen, aber der Gegner hatte umgestellt und so blieben die hohen, langen Bälle fast immer in der gut gestaffelten Abwehr der Gäste hängen, die wiederum schnell umschalteten und versuchten das Leder nach vorn zu Ihren Stürmern zu bringen. Nach einer solchen Situation erzielten sie dann auch in der 56. Minute das 0:4. Saupsdorf versuchte aber immer wieder wenigstens ein Tor zu erzielen und belohnte sich in der 86. Minute, als der Gästekeeper einen Schuss von Düffort prallen lies und Ehrlichmann zum 1:4 verkürzen konnte.
Beim SVS war deutlich zu merken, dass der Wille vorhanden ist, aber es fehlt im Moment an der Frische und mentalen Stärke, die diese Mannschaft in der zweifellos sehr guten Hinrunde, hatte.
Dem Gegner wird zu viel Platz gelassen und zu schlecht die Räume zugelaufen, hier heißt es akribisch daran zu arbeiten und ebenso seine sich bietenden Möglichkeiten konsequent zu nutzen und dann stellt sich auch der Erfolg wieder ein und das nötige Selbstvertrauen sowie die Automatismen im taktischen und spielerischen Verständnis.

Der SV Saupsdorf spielte mit:
M. Häntzschel, S. Kutzner (ab 46. P. Grandl), D. Kunath, M. Schäfer, R. Schlenkrich (ab 59. R. Müller),
R. Reichelt (ab 79. P. Glanze), P. Rußig, C. Erbert, P. Düffort, D. Ehrlichmann, D. Maetze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.