12. Punktspiel

SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. – FSV 1924 Bad Schandau 3 : 5  (2 : 2)

 

Zum letzten Heimspiel in der Hinrunde empfing die SpG, die Elbestädter aus Bad Schandau.

Bereits in der 4‘ klärte die Abwehr den Ball nicht resolut genug und somit konnten die Gäste das 0:1 erzielen.

Vierzehn Minuten später stimmte, bei einer Ecke die Zuordnung nicht und die Elbestädter stellten auf 0:2.

Danach wachte die SpG erst richtig auf und nach einem guten Zuspiel von E. Feyer setzte sich S. Prosche-Willmuth gut durch, sein Schuss prallte vom Pfosten ab und er setzte nach und konnte das Tor zum 1:2 erzielen.

Danach wogte das Geschehen hin und her mit Chancen auf beiden Seiten.

Kurz vorm Pausenpfiff steckte M. Häntzschel klug auf E. Feyer durch und er ließ sich die Chance nicht entgehen und glich zum 2:2 aus.

Nach dem Pausentee war die SpG wohl noch in der Kabine, als die Gäste über die linke Seite zu einfach durch kamen und auf 2:3 erhöhten.

Leider kam keine Ruhe ins Spiel der SpG und man verlor die Bälle zu leichtfertig. In der 57‘ kamen die Schandauer wieder über links durch und erzielten das 2:4 und zehn Minuten später, nach einer Ecke von rechts per Kopf, sogar auf 2:5.

Erst 12 Minuten vor Ende der Partie kam die SpG wieder zu vielversprechenden Aktionen Richtung gegnerischen Tor, konnte aber nur eine einzige in der 89‘ durch E. Feyer zum 3:5 Endstand nutzen.

So verlor man dieses Spiel zu Recht und muss nun versuchen im letzten Spiel in der Hinrunde, auswärts in Bannewitz noch was zu reißen und Punkte vor der Winterpause zu holen.

 

Die SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. spielte mit:

J. Lehmann, R. Bastian (ab 35′ M. Raabe), S. Prosche-Willmuth, E. Götze, M. Philipp (ab 35‘ D. Hingst),  P. Rußig ( ab 68‘ R. Bastian),  P. Düffort,    M. Häntzschel, J. Beckert, M. Maetze (ab 76‘ W. Beckert), E. Feyer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.