7. Punktspiel

 SpG SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2.   –  SV  Struppen       1 : 8   (0 : 1)    

Das vorerst letzte Punktspiel in der Hinrunde, fand auf Wunsch der Gäste in Sebnitz statt, da der Rasenplatz in Struppen nicht bespielbar war.

Leider war dies Entgegenkommen nicht das einzige Geschenk an diesem Tage.

Die Gäste waren aktiver in der Arbeit gegen den Ball und zielstrebiger in Richtung Torerfolg. Dieses Bestreben münzten sie in der 25‘ zum 0:1, was auch bis zur Pause so Bestand hatte.

Nach der Pause kamen die Gäste hellwach aus der Kabine und nutzten dies mit dem Doppelschlag in der 46‘ und 49‘ zu weiteren 2 Toren. Fast im 5 Minutentakt erhöhten sie dann um weitere 3 Tore.

Den einzig gut vorgetragenen Angriff der SpG über die rechte Seite fälschte der Abwehrspieler der Gäste, zum Ehrentreffer der SpG, ins eigene Tor ab. Mit den Toren in der 75‘ und 83‘ stellten sie dann aber den Endstand vom 1:8 her.

Die SpG war an diesem Tag in fast allen Belangen nur der zweite Sieger. Man war immer einen Schritt zu spät am Gegner, ging dem Ball nicht konsequent entgegen und nutzte nicht das gesamte Spielfeld aus, vertändelte den Ball zu oft und lies zu große Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld.

Dies haben die Gäste eindrucksvoll ausgenutzt und uns klar die Schwächen aufgezeigt, die es gilt schnellstens abzustellen.

Leider zwingt uns die Pandemie zu einem weiteren Lockdown und damit einer Aussetzung des Spielbetriebs, erstmal für den gesamten November. Aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich das wohl auch nicht bis Ende des Jahres ändern.

So bleibt nur zu hoffen, dass wenn es wieder möglich sein wird einen geregelten Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen, man sich auf seine Stärken besinnt, sich fokussiert und die schmerzlich aufgezeigten Schwächen schnellstmöglich abzustellen, um dann im Spielbetrieb sich selbst zu belohnen und Siege, nicht nur für das Selbstvertrauen wieder einzufahren.

Die SpG  SV Saupsdorf/BSV 68 Sebnitz 2. spielte mit:

Mi. Häntzschel, M. Rabe, M. Philipp (ab 32‘ J. Häntzschel), P. Düffort K. Häntzschel, M. Hensel, M. Maetze   (ab 79‘ F. Wagner), A. Hesse,  Ma. Häntzschel, D. Hingst,  A. Menyhai (ab 46‘ D. Maetze)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.