22. Spieltag

SSV 1862 Langburkersdorf 1. – SV Saupsdorf 3:2 (1:0)

Vor einer beachtlichen Kulisse von 180 Zuschauern, davon auch viele die den SVS unterstützten, gab es eine vermeidbare Niederlage. Die ersten Minuten machte Saupsdorf alles richtig, setzte die Hausherren unter Druck, schade dass der Kopfball von Maetze (4.) in der Anfangsphase an die Latte und nicht ins Tor ging. Wer weiß wie das Spiel dann verlaufen wäre. So übernahm Langburkersdorf zunehmend die Spielkontrolle und brachte die Abwehr mit schnellem Kontern zu oft in Verlegenheit. In der 22. Minute dann die Führung für L.-dorf aus stark abseitsverdächtiger Position. In der Folgezeit gab es einige dicke Chancen zum Ausgleich, aber auch Sturm im Tor musste mehrmals sein Können unter Beweis stellen. Nach einer schönen Kombination markierte Grandl den zwischenzeitlichen Ausgleich, aber an diesem Tag fehlte es am Spielwitz und der richtige Einstellung. Der schwache Neustädter Schiedsrichter stand mit seinen Entscheidungen zu oft im Mittelpunkt des Geschehens und hatte auch seine Aktie am Ausgang der Partie. In der 62. Minute der zweite Treffer für die Gastgeber, die Ihre Führung sogar noch ausbauen konnten (79.). Damit war das Spiel entschieden, Maetze konnte nach einem Eckball zwar noch mal verkürzen (87.), aber für eine weitere Torchance war die Zeit nicht mehr ausreichend!

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Kutzner, Müller, K. Schäfer (70. Ehlichmann), Prosche, Rußig, Maetze, Meintzschel, Grandl, Starke, Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.