28. Spieltag

SV Saupsdorf – SSV Neustadt/Sachsen 2. 7:3 (1:2)

Die knapp 65 Zuschauer kamen bei diesem Derby voll auf Ihre Kosten und sahen vor allem in der zweiten Hälfte eine stark auftrumpfende Saupsdorfer Mannschaft! Beim Einlaufen beider Teams sorgte die SVS Fangemeinde für ein optisches Highlight! Mit gelb-blauen Rauch, also in den Vereinsfarben, wurden die Mannschaften begrüßt.
Eine super Sache, vielen Dank dafür im Namen des ganzen Teams!!!
Die erste Halbzeit ging ganz klar an die Neustädter, dem gegnerischen Mittelfeld und Stürmern wurde einfach zu viel Raum gelassen. Es wurde nicht aggressiv genug gestört und so lag man nach einer halben Stunde schnell mit 0:2 in Rückstand. Einige Gäste dachten schon auf der Siegerstrasse zu sein, aber dann wachten die Saupsdorfer langsam auf und kamen besser ins Spiel. Noch vor der Halbzeit markierte Maetze mit einem flachen Schuss von der Strafraumgrenze ins linke Eck, den wichtigen Anschlusstreffer (40.). Die zweite Halbzeit war ein spielerisches Feuerwerk der Saupsdorfer, bei dem die Fans noch sechs Heimtore bejubeln konnten. Grandl legte nach einem Doppelpass den Ball in die Mitte, den Schuss von Maetze konnte der Keeper noch halten, aber Frenzel erzielte im Nachschuss den Ausgleich (60.). Torjäger Starke setzte sich wenig später nach Pass von Frenzel gut im Strafraum durch und traf zum Führungstreffer für den SVS (65.). Die Neustädter Hintermannschaft machte aufgrund des zunehmenden Drucks immer mehr Fehler, Meintzschel nutzte einen Fehlpass eiskalt aus und traf zum 4:2 (68.). Saupsdorf beschränkte sich aber nicht darauf den Vorsprung zu verteidigen, sondern wollte die endgültige Entscheidung. Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie wurde Starke von Maetze gut in Szene gesetzt und dieser überlistete den herauseilenden Torhüter mit einem gefühlvollen Heber (72.). Die Gäste konnten sich nicht mehr viele Möglichkeiten erarbeiten. Zielstrebiger dagegen agierte die Heimmannschaft. Grandl fackelte nicht lange und hämmerte den Ball aus 14 Metern ins Netz (79.). Den Neustädter wurden in den letzten zehn Minuten noch zwei Freistösse aus gefährlicher Position von der Strafraumgrenze zugesprochen. Einer davon landete
im Tor der Saupsdorfer (82.), aber Maetze stellte mit einem Kopfballtreffer den alten Abstand wieder her und erzielte das letzte Tor des Tages (88.). Der SVS verteidigte in großartiger Manier seinen dritten Platz und hat nun drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Neustadt. Jetzt sind es noch zwei Endspiele bis zum großen Traum! Das letzte Heimspiel findet am Pfingstmontag in Hinterhermsdorf statt. Saupsdorf will seine weiße Weste behalten und auch das letzte Heimspiel der Saison gewinnen!

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Kutzner, Müller, K. Schäfer, Prosche, Grandl, Maetze, Meintzschel, Ehrlichmann (46. Schwäbe), Starke (77. M. Schäfer), Frenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.