17. Spieltag

SV Wesenitztal 2. – SV Saupsdorf 6 : 0 (3 : 0)

Im Nachholspiel gegen Wesenitztal 2. Mannschaft ließ sich Saupsdorf 6 Eier ins Nest legen und knüpfte dabei nahtlos an die letzten Spiele an. Körperlich und Gedanklich zu weit weg vom Gegenspieler und keine Hilfe in den Mannschaftsteilen untereinander. Ohne spielerische Linie kann man in dieser Liga nicht bestehen. So war es nur eine Frage der Zeit, wann die Tore für den Gegner fallen würden. In der 29., 35. und 42. Spielminute nutzte Wesenitztal die Möglichkeiten um auf 3:0 zu stellen und hätte bei konsequenter Chancenausnutzung auch bedeutend höher führen können, wenn nicht sogar müssen.
Nach der Pause machte Wesenitztal da weiter wo sie in der 1.Halbzeit aufgehört haben und nutzte in der 67., 83. und in der 88. Minute die Möglichkeiten um auf das Endergebnis von 6:0 zu stellen. Der SVS hatte nur 3 vielversprechende Möglichkeiten, die aber kläglich vergeben wurden.
So langsam muss sich die Mannschaft fragen lassen, ob sie überhaupt gewillt ist in dieser Liga zu spielen. Man muss sich bei einigen Spielern fragen ob überhaupt die Einstellung stimmt und ob man vor dem Spieltag immer feste Feiern muss. Gegenseitiges Vorwerfen von Fehlern und Schuldzuweisungen bringen uns überhaupt nicht weiter, jeder muss bei sich anfangen die Fehler abzustellen.
Die Spieler erwarten vom Verein ein intaktes Umfeld und intakte Trainingsbedingungen, vielleicht sollten sich einige mal fragen was im Gegenzug der Verein von den Spielern als Gegenleistung erwartet!!So macht es leider keinen Spaß mehr und man wird mehr und mehr zur Schießbude der Liga und zur Lachnummer.

Für den SV Saupsdorf spielten:
Martin Sturm, Hesse (62. Ehrichmann), Kutzner, K. Schäfer, Müller, Prosche, Starke, Düffort, Meintzschel (53. Rußig) , Grandl (85.Zirnstein), Maetze

Comments are closed.