11. Spieltag

SV Saupsdorf – SG Schönfeld 2 6 : 2 (2 : 2)

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Schönfeld, wollte der SVS endlich wieder 3 Punkte einfahren und begann druckvoll sein Spiel aufzubauen. Doch wie so oft in der letzten Zeit, wurde der SVS über die rechte Abwehrseite ausgehebelt und aus dem Nichts erzielten die Schönfelder das 1:0. Saupsdorf schüttelte sich kurz und setzte den Gegner weiterhin unter Druck und erarbeitete sich gute Möglichkeiten, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. In der 11. Minute verletzte sich Mechling am linken Knie schwer, der SVS wünscht ihm gute Besserung und baldige Genesung. In der 17. Spielminute setzte sich Schrön gut über rechts bis an die Grundlinie durch, passte flach nach innen in den Strafraum und Maetze kann zum 1:1 ausgleichen. Saupsdorf setzte nach und belohnte sich in der 26. Minute, als Schrön mit einer geschickten Körpertäuschung den Weg für Maetze frei machte und er aus 13 m überlegt zum 2:1 vollenden konnte. In der 38. Spielminute holte der SVS, erneut durch einen Haarsträubenden Abwehrfehler im Zentrum, den Gegner zurück ins Spiel und Schönfeld kann aus 9 m das 2:2 erzielen. So blieb es bis zur Pause.
Nach dem Seitenwechsel hatte der SVS mehr vom Spiel und erarbeitete sich Möglichkeiten und eine davon nutzte Ehrlichmann in der 58. Minute, nach Vorarbeit von Maetze zum 3:2. Saupsdorf blieb weiter dran, musste aber immer auf der Hut vor den gegnerischen Kontern sein und Schönfeld war manchmal dem Ausgleich näher als der SVS eines weiteren Tores. So dauerte es bis zur 81. Minute, als erneut Ehrlichmann nachsetzt und überlegt zum 4:2 abschließen kann. Jetzt zerfiel die Gegenwehr von Schönfeld und so konnte Düffort mit seinen beiden Toren in der 85. und 89. Minute zum Endstand von 6:2 erhöhen. Hier sei auch besonders erwähnt, das der Schiedsrichter Tom Adrian eine gute Leistung bot und somit zu einem sehr fairen Spiel beitrug. Er musste lediglich eine Verwarnung für den Gegner aussprechen und hatte zu jeder Zeit den Respekt und das Spiel voll im Griff. Von der Disziplin her war es beim SVS seit langen ein Spiel, so wie es sein sollte und darauf muss aufgebaut werden.

Für den SV Saupsdorf spielten:
M. Häntzschel, K. Schäfer, Prosche, S. Kutzner, R. Müller, Mechling (11. Meintzschel, 62. Reichelt), Ehrlichmann, Grandl, Düffort, Maetze, Schrön (79. M. Schäfer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.