13. Spieltag

SV Saupsdorf – Hohnsteiner SV 2 : 5 (0 : 1)

Zum letzten Heimspiel im Jahre 2013, empfing der SVS den Tabellendritten aus Hohnstein. Auf schwierigem Geläuf konnte sich nur ein Spiel entwickeln, welches nur über den Kampf entschieden werden konnte. Saupsdorf hatte zu Beginn des Spiels die besseren Möglichkeiten, konnte diese aber wiederum nicht in Tore ummünzen. Hohnstein nahm den Kampf an und kam immer besser ins Spiel. Ein langer Abschlag des Hohnsteiner Torwarts in der 35. Minute, setzte die Abwehr des SVS außer Kraft und die Gäste konnten flach zum 0:1 einschieben, so blieb es bis zur Pause.
Sieben Minuten nach der Halbzeitpause konnte Saupsdorf, nach Freistoß von Prosche und gedankenschnellen Nachsetzten von Rußig den Ausgleich erzielen. In der 66. Minute bekam Hohnstein vom schwach agierenden Schiri, F. Thinius aus Pirna, ein äußert fragwürdigen Foulelfmeter zugesprochen, den sie zum 1:2 nutzten. 12 Minuten später konnten Sie sogar nach einer Ecke per Kopf auf 3:1 stellen. Maetze konnte in der 80. Minute mit seinem Treffer aus Nahdistanz auf 2:3 verkürzen. Eine Minute später hatte Frenzel die Möglichkeit per Strafstoß zum Ausgleich zu kommen, aber der gute Hohnsteiner Keeper, hielt der Strafstoß und den Nachschuss in glanzvoller Manier. Das war ein Knackpunkt im Spiel und Hohnstein konnte, wieder durch eine Fehlentscheidung des schwachen Schiris, per Freistoß und Sonntagsschuss in den rechten Torwinkel, in der 82. Minute das 2:4 erzielen. Ein äußerst kurioses Eigentor zum 2:5, war der Schlußpunkt in diesem Spiel.

Für den SV Saupsdorf spielten:
M. Häntzschel, Kutzner, Prosche, K. Schäfer, R. Müller (60. Grandl), Starke, Frenzel, Rußig, Meintzschel, Reichelt, Maetze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.